„Mit „Bewegt im Park“ gehen wir mit unseren Sportvereinen dorthin, wo die Menschen sind. Einfach herkommen und mitmachen! Wir verlangen: keine Vorkenntnisse, keine besondere Ausrüstung, Keine Kosten. Wir bieten: Spaß, Gemeinschaft und Wohlbefinden.

„Bewegt im Park“ ist ein Beispiel für eine starke Zukunftspartnerschaft von Sozialversicherungen und Sportorganisationen.

Wir wollen gemeinsam mehr Österreicherinnen und Österreicher für Sport und Bewegung begeistern. Sportliche Aktive ersparen unserer Gesellschaft schon heute rund eine halbe Milliarde Euro an gesundheitsbedingten Folgekosten von Bewegungsmangel. Die körperliche Inaktivität der Menschen bedeutet volkswirtschaftlich Kosten in Höhe von rund 1,6 bis 2,4 Mrd. Euro jährlich. Dies entspricht 0,5 bis 0,7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

Mit Aktionen wie „Bewegt im Park“ öffnen wir unsere Vereine für neue Mitglieder und laden besonders diejenigen ein, die sich für den Sportverein bisher nicht für geeignet gesehen haben.

In 18 österreichischen Städten und Gemeinden organisieren wir über 100 wöchentliche Sporteinheiten, davon über 80% durch die SPORTUNION. Gemeinsam ist diesen Angeboten, dass sie einfache Bewegungsformen zum Einstieg für ganz unterschiedliche Zielgruppen bieten. Vom Babyturnen bis zum Aktivierungsangebot für ältere Menschen ist für alle was dabei!“

 

Eine Sommeraktion, die bewegt, gefällt – und gesund hält!

„Bewegt im Park“ ist das kostenlos abgehaltene Fitnessprogramm für jedes Alter, initiiert vom Hauptverband der Sozialversicherungsanstalten, dem Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport und lokalen Sportorganisationen. Ab sofort in ganz Österreich!

Sommer, Sonne, Ferienzeit: Abhängen war gestern, jetzt ist Bewegung angesagt! Die Vorsitzende des Verbandsvorstands im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Ulrike Rabmer-Koller, macht es vor: Beim „Tanzen an der frischen Luft mit Core Rhythm“, einem von vielen Bewegungsprogrammen, die in den Sommermonaten Juli und August in allen Bundesländern unter freiem Himmel angeboten werden. „Die Initiative „Bewegt im Park“ zeigt, wie man Gesundheitsprävention positiv und unkompliziert umsetzen kann“, betont Rabmer-Koller, die sich privat mit Wandern, Laufen und Radfahren fit hält. Und auch der für Sport zuständige Minister Hans Peter Doskozil – sportlich selbst dem Fußball zugetan – macht am Rasen-Parkett gute Figur: „Aktionen wie diese sind optimale Rahmenbedingungen, um über den Sport Anreize zur Gesundheitsvorsorge zu setzen.“ Beide sind sich einig: In der Gruppe macht es noch viel mehr Spaß!

Noch bis Mitte September werden die Sommerkurse von „Bewegt im Park“ in ganz Österreich an unterschiedlichen öffentlichen Plätzen und Parks kostenlos angeboten. Erfahrene Kursleiter der Sport Union und des Allgemeinen Sportverbands Österreichs motivieren beim Stretchen, Qigong, Yoga und Co. und geben Tipps, um fit und gesund zu bleiben. Alle Bundesländerprogramme sind auf www.bewegt-im-park.at abrufbar. Keine Anmeldung, keine Vorkenntnisse sind notwendig. Einfach kommen und mitmachen.